Kanäle in Hamburg

Die zahlreichen Fleete, Flüsse und Kanäle in Hamburg werden von mehr als 2500 Brücken überspannt. Damit hat Hamburg, anders als man vermuten mag, mehr Brücken als Venedig, Amsterdam und London zusammen. Hamburg ist die brückenreichste Stadt der Welt.

 
Die Hamburger Kanäle dienten früher hauptsächlich zur Entwässerung der Stadtteile bei starken Regenfällen.
Und wenn das Hamburger Siel-System die anfallenden Regenmassen nicht mehr wegschaffen konnte, lief das (nicht so lecker) mit Fäkalien vermischten Abwässer in die Kanäle über.

In den letzten Jahren wird das über 100 Jahre alte Hamburger Siel-System aber von Grund auf saniert und mit Rückhalte-Becken ausgerüstet die bei starken Unwettern die Regenmassen aufnehmen und ein überlaufen des Schmutzwassers verhindern sollen.

Die Kanäle dienten auch der Berufsschiffart, zur Versorgung der Betriebe die früher noch per Boot und mit Hilfe von Schuten und Lastkähnen mit Wahren und Material beliefert wurden.
Jetzt gehen die meisten Güter über den Landweg per Lastkraftwagen zu ihren Abnehmern.


Die Hamburger Kanäle werden heute hauptsächlich von der Alster Touristik mit ihren  Alsterdampfer für Touristische Fahrten genutzt.

Dazu gesellt sich noch ein munteres Völkchen  von Wassersportlern und Freizeit-Kapitänen ( und nininin) die Die die rund 130 km befahrbaren Wasserläufe in Hamburg erkunden und zu Genießen wissen.

siehe auch:
Mit einem Kanu, Ruder oder Tretboot über die Hamburger Kanäle

Bootsvermietung in Hamburg Winterhude für Kanu, Ruder, Tret und Segelboote.

Kirschblüten Feuerwerk über der Alster

Alster Grachten Fahrt des VfL 93 in Hamburg Winterhude

Hamburg Alster Fleete und Kanäle



Anzeige

Anzeigen

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien