Gro?heidestra?e

Standbild an einem Haus der  Schiffszimmerer-Genossenschaft in der Jarrestadt.

Die Inschrift der Tafel lautet:

"In alten Zeiten stand auf dem Brook das Kranzhaus, allen Schiffszimmerleuten bekannt.
Es war ein Vermächtnis einer Kaufmannstochter an die Schiffszimmerer. Sie hatte sich
einem jungen Schiffszimmerer versprochen. Ihr Vater wollte die Ehe nicht eher zulassen
als der Bräutigam sich auf See bewährt hatte.
Auf seiner ersten Fahrt fand er den Seemannstod. Seine Braut blieb ihm treu und starb
als Jungfrau. Ihr zu Ehren brachten brachten die Schiffszimmerer ihr Standbild an dem
Hause an. Sie schmückten es mit einem Kranze, wenn sie in jedem dritten Jahr bei der
Kranzfeier der Jungfrau und des ihr verlobten Schiffszimmerers mit festlichen Reden und
Sprüchen gedachten. Das Kranzhaus wurde 1684 durch Feuer zerstört. 1685 errichtete
es das Schiffsbauamt neu. 1888 musste es dem Zollanschluss an das Deutsche Reich
weichen.
1930 baute die Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft
dieses Haus und gab Ihm den Alten Namen.
Ein Denkmal der Treue soll den Sinn unserer Genossenschaft überliefern."

An dieser Seite wird noch gearbeitet!

Strassen in Winterhude
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



Anzeige

Anzeigen

Personaltraining in Hamburg